Mittelalternativ.de - Challenge Oktober 2020

Willkommen zur ersten Mittelalternativ.de-Challenge im Oktober 2020.


Zur Abstimmung geht es hier: https://mittelalternativ.de/2020-10-challenge-vote


Die "Challenge", also Herausforderung, besteht darin mit nur einem Monat Zeit ein Stück Musik aufzunehmen und zu veröffentlichen. Dabei muss eine vorgegebene Melodie benutzt werden. Am Ende kann die Öffentlichkeit darüber abstimmen, welches Stück sie am besten fand.

Die vorgegebene Melodie darf auch weiterhin benutzt werden und bei Gefallen Live gespielt oder aufgenommen werden. Wie sehen das als Teil einer lebendigen und lange anhaltenen Musiktradition, die Kreatives in die Öffentlichkeit entlässt, damit alle davon etwas haben. Wir hoffen, damit unsere Musikszene zu fördern und an dessen offener und freier Kultur teilzuhaben.

Diese Praxis ist sowohl in der Mittelaltermarktmusik als auch in diversen Folklorerichtungen gang und gäbe. An diese Musikrichtungen richtet sich auch die mittelalternativ.de-Challenge.

Auf einen Blick

  • Melodieveröffentlichung: 15. Oktober 2020
  • Letzter Abgabetermin: 15. November 2020 23:59:59 CET
  • Abstimmungsphase: 18.11.20 bis 2.12.20
  • Anschließend Auszählung und Veröffentlichung der Gewinner
  • Alle dürfen teilnehmen (s.u.)
  • Alle dürfen abstimmen, auch wenn sie nicht selbst teilgenommen haben.


Die Melodie

Die in der Challenge zu verwendende Melodie befindet sich hier: https://mittelalternativ.de/2020-10-challenge-melodie

Vereinfachte Fassung der Melodie

Eine einfache Variante der Challenge-Melodie ist hier: https://mittelalternativ.de/2020-10-challenge-melodie-einfach

Abgabe (bis 15.11.20)

Eine eigene Musikaufnahme kann hier hochgeladen und eingereicht werden: https://mittelalternativ.de/upload


Zur Abstimmung geht es hier: https://mittelalternativ.de/2020-10-challenge-vote


Regeln und Informationen


Die Melodie und ihre Verwendung

  1. Neukomposition in "szenetypischer" Art und Umfang. Es handelt sich also um eine noch nie gehörte Melodie, damit niemand einen Vorteil hat.
  2. Die Melodie soll "szenetypisch" bearbeitet werden. Dies ist zugegebenermaßen ein vager Begriff. Gemeint ist, was gemeinhin als "Mittelalter", "Mittelaltermarkt", "Folklore", "Folk" etc. bezeichnet wird. Die Selektion, ob ein Stück zur Themenstellung passt oder nicht nimmt das Publikum durch Abstimmung vor. Eine Solo-Synthesizer-Bearbeitung ist also prinzipiell einreichbar, wird aber erwartungsgemäß hinter einem Tin-Whistle Solo zurückbleiben :)
  3. Die Melodie wird als Noten (auch PDF), Midi und Audio (synthetisch generiert) zur Verfügung gestellt.
  4. Wird in vielen Transpositionen/Grundtönen bereitgestellt.
  5. Die Melodie wird unter einer Creative Commons 0 Lizenz zur Verfügung gestellt. Das bedeutet umgangssprachlich "gemeinfrei", so dass alles damit erlaubt ist, auch außerhalb des Wettbewerbs.

Die Melodie muss in eurem Stück verwendet werden, so dass ein aufmerksamer Zuhörer diese wieder erkennt. Dabei gibt es jedoch einige Freiheiten und mögliche "Verschleierungen":

  1. Die Melodie muss nicht das zentrale Element des Stückes sein (aber sie kann natürlich). Sie muss nur irgendwo, irgendwie benutzt werden.
  2. Weitere Teile, Intros und Outros, Improvisationen usw. sollen selbst gestaltet werden.
  3. Darf zur Bearbeitung weiterhin beliebig transponiert werden.
  4. Kann auch zerteilt werden (z.B. A- und B-Teil getrennt).
  5. Liedtexte oder andere vokale Äußerungen können dazu gesungen werden.
  6. Darf mehrstimmig bearbeitet werden.
  7. Leichte Variationen erlaubt, z.B. Skalenwechsel (z.B. von Dur nach Moll) oder Töne austauschen (z.B. Melodie hat 9 Töne Umfang, euer Instrument nur 8).
  8. Die Melodie ist als Bordunmusik komponiert, muss aber nicht als solche verwendet werden.
  9. Generell dürfen und sollen musikalische Parameter wie Lautstärke, Tempo etc. selbst gewählt werden.

Teilnahmebedingungen

  1. Die Teilnahme ist kostenlos und steht allen, international, offen.
  2. Es gibt keine Gewinner- oder Trostpreise.
  3. Man darf als Einzelperson oder als Gruppe teilnehmen.
  4. Man muss weder bekannt noch "etabliert" sein um teilnehmen zu können.
  5. Anonyme Teilnahme oder unter einem Pseudonym ist erlaubt.
  6. Name und Titel des Stückes werden nicht von uns anonymisiert.

Einreichung des Stückes, Technisches und Rechtliches

  1. Um die Eingangs erwähnte "offene und freie Kultur" zur fördern verpflichtet die Teilnahme und Einreichung des Stückes zu einer Lizenzauswahl zwischen CC-By, CC-By-Sa oder CC-0
  2. Diese vorgegebene Lizenz ist explizit nur für die Wettbewerbs-Audiodatei gültig. Eventuelle spätere Bearbeitungen, Musikvideos oder Liveaufführungen sind komplett unabhängig und zunächst "Alle Rechte vorbehalten" für die Musiker.
  3. Die eingereichte Audiodatei muss ohne verlustbehaftete Kompression zur Verfügung gestellt werden. Dies ist als .flac (bevorzugt) und .wav möglich.
  4. Eingereichte Dateien werden von uns für den Web-Player komprimiert, damit sie schneller laden. Die originale Datei (als .flac) wird aber für alle herunterladbar sein.
  5. Die Dateinamen werden von uns einheitlich umbenannt. Evtl. vorhandene .flac oder .wav Metadaten werden von uns überschrieben und einheitlich neu gesetzt.

Sonstiges

  1. Die Veranstalter sind sich darüber im Klaren, dass die Abstimmung sehr leicht zu einem "Beliebtheitswettbewerb" werden kann. Eine Band mit vielen Fans wird wahrscheinlich viele Stimmen bekommen, selbst wenn andere Einreichungen musikalisch besser sind. Anzahl und Verteilung der Stimmen sollte daher nicht als musikalische Qualität gewertet werden. Am Ende des Tages heißt es auch hier: "Dabei sein ist alles".
  2. Euer eigener Beitrag, auch im halbfertigen Zustand, darf zu jeder Zeit und in jeder Form (Audio, Video, Noten etc.) vor und während der Challenge veröffentlicht werden. Es wäre natürlich gut wenn ihr dabei darauf hinweist, dass es die Challenge gibt, damit möglichst viele Leute teilnehmen und nachher abstimmen.
  3. Für alle weiteren Fragen schreibt eine E-Mail an nils@hilbricht.net

Impressum

Nils Hilbricht
Siegburgerstr. 347
51105 Köln
Deutschland

Email: nils@hilbricht.net
Tel: 0221 98657450